Dienstag, 27. März 2012

Und hier noch der Frage-Foto-Freitag, der eine Montag wurde

Steffis und Okkas traditioneller Frage-Foto-Freitag - beantwortet am Montag...

1) Was bringt dich immer wieder zum Lächeln?


2) Ein Erbstück?


3) Wie fühlst du dich heute?


4) Dein Lieblingseinkauf des Monats?


5) Deine Bücher? - Die passen nicht auf ein Foto... ;-)


Nachtrag: Wochenendrezept.... - Vitamine!

Nach vier Messetagen und einer "Erdnuss- und Fleischdiät" war die Lust am Samstag groß - auf möglichst viele Vitamine! Und Tofu...

Freitag, 16. März 2012

Wochenendrezept: Artischocke mit Zitronendip

Heute was ganz Einfaches, aber sehr Leckeres...



Dazu braucht man:

pro Person eine frische Artischocke

als Dip die Zitronensauce:

90 ml gutes Olivenöl
1 EL körniger Senf
Saft und Abrieb von einer Bio-Zitrone
1 TL Blütenhonig
Salz
Pfeffer

Alles in einem Schraubverschlussglass so lange schütteln, bis es eine homogene Masse ergibt. Fertig.

Von der Artischocke das ober Drittel mit einem scharfen Messer absäbeln, den Stiel abreißen, in reichlich Salz-Zitronen-Wasser ca. 25 Minuten kochen, sie sind fertig, wenn man die Blätte leicht herauszupfen kann.

Bon appetit!

Der Frage-Foto-Freitag

Erste Frage von Steffi http://www.ohhhmhhh.de/ heute mit Fotos:

1) Wonach riecht dein Tag?

Nach Frühling natürlich!



Freitag, 9. März 2012

Wochenendrezept: Jools’ Lieblingspasta

In einem Jamie-Oliver-Kochbuch wiederentdeckt: Jools’ Lieblingspasta für Samstag Nachmittag, schmeckt aber auch abends äußerst lecker und macht gaaanz wenig Arbeit, nur Freude.



Für 2 Personen braucht man:

300 g Rigatoni
1 rote Zwiebel
1/2 Esslöffel Zimt
1 Dose Tunfisch in Olivenöl
1 Bund frisches Basilikum
50 g ger. Parmesan
1 Dose gute Tomaten in Stücken
Salz, Pfeffer, Öl zum Braten

Und so geht's:

Basilikumblätter abzupfen, die Stiele klein schneiden, rote Zwiebel würfeln und beides in Öl scharf anbraten, Zimt hinzufügen und kurz mitbraten. Abgetropften Tunfisch grob zerkleinern und mit den Tomaten zugeben, das Ganze ca. 20 Min. köcheln. Inzwischen die Pasta al dente kochen und etwas vom Kochwasser aufbewahren. Zur Soße geben und gut mischen, den Käse unterrühren, falls gewünscht, etwas Kochwasser dazu geben und mit den grob zerpflückten Basilikumblättern servieren.

Bon appetit!

Neue Hasen


Freitag, 2. März 2012

Der Frage-Foto-Freitag

Die bezaubernde Steffi hat auf meinem Lieblingsblog ohhhmhhh zu einer Aktion aufgerufen: da mache ich gerne mit... Sie und ihre Freundin Okka stellen 5 Fragen, die man mit Fotos und kurzen Kommentaren beantworten soll. Und hier sind sie:

1. Was kostet dich Überwindung?
















Immer wieder der Besuch im Fitness-Studio, obwohl der Plan immer brav am Kühlschrank hängt...



2. Das letzte Geschenk, das du bekommen hast?















Das ist ein Vogel, den mir mein kleiner Neffe zum Geburtstag geschenkt hat, süß...



3. Das eine Kleidungsstück, in dem du wohnst?














Meine Booties von Camper: tolle Farbe und wunderbar bequem - trotzdem stylish...







4. Wozu kommst du zu selten?


















...meine Freundin Susanne in ihrem inspirierenden und wundervollen Atelier-Laden zu besuchen.
Online unter http://www.blinkfuer.com/



5. Das Schönste auf deinem Schreibtisch?














Die Fußballtrophäen meines Sohnes, es ehrt mich, dass er sie hier platziert hat...











Hat Spaß gemacht!

Wochenendrezept: Rehmedaillons mit Feigensauce und Bohnen

Zur Abwechslung heute mal ein Rezept für Fleischesser, das Rehlein ist aber sicher einige Jahre glücklich im Wald herum gelaufen... ;-)

Dazu braucht man – für 2 Personen:
400 g ausgelösten Rehrücken
300 g grüne Bohnen
1 Tomate
1 dünne Scheibe Speck
2 frische Feigen
50 g Himbeeren (frisch oder TK)
1 rote Zwiebel
2 Schalotten
3 frische Thymianzweige
1 Zweig frischer Rosmarin
50 ml Portwein
50 ml Rotwein
1 Prise gertrockneter Estragon
Öl zum Braten
Salz
Pfeffer
etwas Sahne und Zucker zum Abschmecken

Bohnen putzen, waschen und in mundgerecht Stücke schneiden, in sprudelndem Salzwasser bissfest kochen (ca. 15 Min.). Tomate in kleine Würfel, rote Zwiebel und Speck in dünne Streifen schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel und den Speck darin scharf andünsten, nach 3 Minuten die Bohnen und die Tomatenwürfel zugeben und weitere 5 Minuten braten, mit Salz, Pfeffer und etwas Estragon abschmecken und warm stellen.

Inzwischen den Rehrücken in 1 cm dicke Medaillons schneiden, salzen und pfeffern, die Feigen in nicht zu kleine Stücke zerteilen, die Schalotten in dünne Scheiben schneiden. Die Rehmedaillons zusammen mit dem Thymian und Rosmarin in einem Schuss Öl von beiden Seiten scharf anbraten, dann bei 80 Grad abgedeckt in den vorgeheizten Ofen stellen. Im Bratensaft Feigen, Himbeeren und Schalotten anbraten, mit Portwein, einem Schuss Balsamico und Wein aufgießen und etwas einköcheln lassen, mit Salz, Pfeffer, etwas Sahne und – falls zu säuerlich, etwas Zucker abschmecken.



Bon appetit!