Montag, 30. April 2012

Wochenend und Sonnenschein

Ein wunderbar sonniges Wochenende liegt hinter uns. Der Wochenmarkt wurde gleich am Samstag morgen abgegegrast. Mit Spezereien vom griechischen Feinkostwagen wurde dann der Mittagstisch bestückt:


Mmh, das war lecker...

Am späten Nachmittag waren wir zum Picknick eingeladen. Mit frischen Kräutern vom Markt bastelte ich eine grüne Sauce, außerdem gab es Rüben-Radieschen-Allerlei und einen Salat aus gelben und roten Tomaten, Gurke, Frühlingszwiebeln, Schafskäse und Rucola.


























Und am Sonntag Abend gab's ein Schlemmermahl mit Schweinfilet, gebratenem grünen Spargel und Rhabarber-Ingwer-Kompott.




Und jetzt gibt's das Rezept:

Das braucht man für 2:

400 g Schweinfilet
1 große Stange Rhabarber
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 EL Honig
250 g grünen Spargel
3 Frühlingszwiebeln
1 EL braunen Zucker
Öl zum Anbraten, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer

Und so geht's:

Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden, Ingwer sehr fein würfeln. Alles zusammen mit dem Honig und eventuell etwas Wasser auf mittlerer Flamme ca. 15 Min. köcheln lassen.
Spargel im unteren Drittel schälen, Enden abschneiden und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und ebenfalls in Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, den Zucker darin karamelisieren lassen, dann Spargel und Frühlingszwiebeln dazu geben und unter Rühren ca. 10 Min. braten. Mit etwas Balsamico ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Schweinfilet parieren und von allen Seiten scharf anbraten, die Innentemperatur sollte am Ende ca. 75 Grad betragen, dann ist es ganz leicht rosa.
Alles zusammen mit dem leicht abgekühlten Kompott servieren.

Bon appetit!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen