Dienstag, 2. Dezember 2014

Ein Tag in Berlin - und Adventskalender befüllen

Beruflich mal wieder in der Hauptstadt gewesen und gleich einen Tag dran gehängt. Das war schön. Nach getaner Arbeit am Abend vorher natürlich im Café Obermaier vorbei geschaut, bei alten Bekannten, die früher im selben Restaurant gearbeitet haben wie ich während meine Studienzeit. Pilzstrudel - lecker.
Im Zug hatte ich Okka vom wunderbaren Blog Slomo via Facebook angemailt, ob sie mir Tipps für Läden geben kann, wie man hübsche kleine Sachen zum Befüllen von Adventskalendern findet, und sie hat mir ganz ausführlich geantwortet, was ich schrecklich nett fand. Schließlich bin ich eine Wildfremde für sie. Das liebe ich an den Zeiten von Blogs und Social Networking. Danke nochmals!



Also machte ich mich ziemlich früh auf nach Prenzlauer Berg und kehrte hungrig und ungefrühstückt in die Meierei in der Käthe-Kollwitz-Straße ein. Ein modernes und trotzdem sehr gemütliches Café mit hippem Publikum. Hmmm, Rühreier mit Kürbiskernöl, oben drauf war noch etwas Kürbiskerncrunch. Wunderbar. In Berlin kann man gut vegetarisch leben. Überall gibt es interessante Sandwiches, zum Beispiel mit rote Bete und Schafskäse.






Frisch gestärkt ging's in die Rykestraße, da steht dieser großartige Wasserturm wie ein verwunschenes Märchenschloss, den Laden "Die kleine Gesellschaft" habe ich allerdings verpasst, es war aber sowieso alles noch zu.



Prenzlberg ist nichts für Frühshopper. Viele Menschen waren  noch nicht unterwegs, nur einige Väter in Elternzeit mir ihren Babys. Um 10.30 Uhr öffnete die Schatzinsel in der Marienburger Straße, eine wahre Fundgrube für meine Unternehmung: Adventskalender für den Sohn befüllen.




Es ist seltsam: durch die Danziger und Prenzlauer Allee rauscht der Verkehr achtspurig, dazwischen lässt sich's ruhig und angenehm leben, glaube ich. Es macht auf alle Fälle den Eindruck. Total geflaht war ich von all den wunderbaren Blumenläden übrigens, die mit herkömmlichen Floristen hierzulande nicht mehr viel zu tun haben.





Und wo shoppt Ihr so, wenn Ihr in Berlin seid?