Dienstag, 8. März 2016

Pasta & Sauce aus 1 Topf: ein neues Kochbuch - ein Rezept

Ob das funktioniert, habe ich sofort gedacht, als mir dieses neue Buch in die Hände fiel: Pasta und alle weiteren Zutaten in einen Topf, Wasser dazu und nach 15 Minuten ist das schnelle Gericht fertig...

Das ist jedenfalls das Konzept des neuen Bassermann-Kochbuchs von Autorin und Foodbloggerin Emilie Perrin. Der Unteritel lautet natürlich "Blitzschnelle Nudelgerichte". Das Format ist handlich, der Preis angemessen (9,99 €), und wer spülfaul ist und sich die Pfanne sparen will, ist hier auch richtig. Über den Geschmack lässt sich streiten, das unten stehende Rezept hat zwar gut geschmeckt, aber suppiger als unsere "normalen" Nudelgerichte. Außerdem sind die Anleitungen etwas spärlich. Wenn ich nicht umgerührt hätte, wäre mir das Ganze angebrannt. Nichtsdestotrotz: die Aromen verteilen sich natürlich gut, für Kochanfänger und -muffel sicher eine Option. Es gibt viele vegetarische Vorschläge (Pasta mit Cocktailtomaten und Pesto, Pasta mit Chicorée und Ziegenkäse, Pasta mit Pilzen, Räuchertofu und Lauch) und auch Exotisches "Aus aller Welt" wie "Reisnudeln mit Garnelen" oder Pasta nach Western-Art. Und hier das nachgekochte Gericht:

Pasta mit Thunfisch und Meeresalgen


(die Meeresalgen hatte ich nicht, wurden weggelassen, statt Fischbrühpulver tat es auch normales Brühpulver)

Dazu braucht man (für 2 Personen):

  • 1 Zwiebel
  • 150 g Thunfisch natur
  • 1 TL Kapern
  • 1 TL Meeresalgenmischung (getrocknet)
  • 200 Pasta, z.B. Farfalle
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 1 TL Fischbrühpulver
  • 100 g Sahne
  • 4 EL Parmesan
  • Salz, Pfeffer

Und so geht's:

  1. Zwiebel abziehen und hacken.
  2. Zwiebel, abgetropften Thunfisch, Kapern, Algenmischung, Pasta, passierte Tomaten und Fischbrühe mit 500 ml Wasser in einen großen Topf geben.
  3. Die Mischung zum Kochen bringen, dann Hitze reduzieren und 15 Minuten garen (wenn die Pasta noch nicht al dente ist, etwas Wasser hinzufügen und einige Minuten weitergaren.)
  4. Sahne und Parmesan unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sofort servieren.

Bon appétit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen