Dienstag, 27. September 2016

Endlich wieder Kürbis: aus dem Ofen mit Bohnen- und Kichererbsensalat

Was der Spargel im Frühling ist für mich Kürbis im Herbst - leuchtend orange liegen ganz Berge davon neben den Straßen. Gestern hab' ich den Ersten gekauft und gleich ein (fast) veganes proteinreiches Abendessen damit kreiert: Kürbisspalten aus dem Ofen mit Bohnen-Kichererbsensalat und Thymian-Ingwer-Dressing:


Und das braucht man (für 2 Personen):

- einen halben großen Hokkaido-Kürbis, gewaschen, entkernt und in Spalten geschnitten
- zwei Handvoll grüne Bohnen, geputzt und 10 Minuten in Salzwasser gekocht
- eine halbe Dose Kichererbsen
- Kürbiskerne und Korianderblätter zum Dekorieren
- wer mag: Ziegenfrischkäse

Für das Dressing:

- 4 EL Olivenöl
- 2 EL Weißweinessig
- Saft von einer Limette
- Blättchen von zwei Zweigen Thymian
- 2 TL Ingwersirup (oder Ahornsirup)

Und so geht's:

Ofen auf 200 Grad vorheizen, die Kürbisspalten auf ein Backbleck geben und mit 3 EL des Dressings beträufeln, im Ofen backen, das dauert ca. 30 Minuten, bis sie weich sind.
Bohnen, Kichererbsen und das übrige Dressing in einer Schüssel mischen und auf zwei Tellern anrichten, fertigen Kürbis dazu und mit Kürbiskernen und Koriander bestreuen.
Wer nicht vegan lebt, kann noch ein paar Ziegenfrischkäse-Nocken darauf setzen.

Bon appétit!