Mittwoch, 11. April 2018

Ökokisten-Reste-Kochen: Dattel-Birnen-Chutney mit Halloumi

Ich liebe meine wöchentlich Ökokiste ja heiß und innig, aber manchmal sind so Sachen drin: letztens Datteln und so viele Birnen und Orangen, die nicht alle wurden... Ein Chutney hatte ich vorher noch nie ausprobiert, also habe ich mein ganz eigenes Rezept kreiert, das ich mit euch teilen möchte. 



Datteln bringen hier statt Zucker die Süße ins Spiel, sind noch dazu sehr gesund und werden zurzeit sogar als Superfood gehypt. Wenn Ihr die Wahl habt, kauft die frische Version, die deutlich weniger Kalorien hat als die getrockneten Früchte. Aber auch die liefern viele Nährstoffe: Vitamin B und C, Eisen und Kalium, was gut für Herzgesundheit und Blutdruck ist. Außerdem finden sich Magnesium und Kalzium sowie die Aminosäure Tryptophan in Datteln.


Halloumi oder Grillkäse wie er auch genannt wird gibt es das ganze Jahr über in türkischen Supermärkten, zur Grillsaison auch in deutschen Geschäften, für Vegetarier immer eine gute Alternative bei Grillpartys. Der ursprünglich vor allem aus Schafsmilch hergestellte Käse ähnelt dem Mozzarella, ist aber fester und würziger. Er ist der „Nationalkäse“ Zyperns und ist auch in anderen Mittelmeerländern sehr beliebt. Ich habe ihn in dünne Scheiben geschnitten und in einer Grillpfanne mit etwas Öl von beiden Seiten angebraten. Das Chutney schmeckt aber natürlich auch hervorragend zu hellen Fleischsorten wie Schwein, Hühnchen oder Pute.


Frische bringt ein Salat in das Gericht, da könnt Ihr alles nehmen, was Saison hat, oder was Ihr gerne mögt. Mein Dressing besteht aus Olivenöl, Orangensaft, etwas weißem Balsamico, einem Teelöffel Djonsenf und natürlich Salz und Pfeffer.



Und das braucht man (für zwei mittelgroße Schraubgläser):

  • 3 EL Olivenöl
  • 6 frische Datteln, entkernt und klein geschnitten
  • 3 kleine Birnen, geschält, entkernt und ebenfalls in kleine Stücke geschnitten
  • Saft und Zesten von zwei Orangen
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel, in dünne Streifen geschnitten
  • 200 ml Balsamicoessig
  • Salz, Pfeffer, Zimt, Nelken, je nach Gusto zum Abschmecken, evtl. noch etwas brauner Zucker


Und so geht’s:

  • In einem Topf mit dickem Boden das Öl erhitzen und die Zwiebeln und Dattelstücke karamellisieren lassen, die Birnenstücke dazu geben und anbraten
  • Nach ca. 10 Minuten mit dem Balsamico, Orangenzesten und –saft ablöschen und mindestens 1,5 Stunden einköcheln lassen, eventuell immer wieder etwas Wasser zugeben.
  • Die Konsistenz sollte marmeladig, aber nicht zu dick sein
  • Zum Schluss mit Gewürzen, Salz, Pfeffer und Zucker nach Gusto abschmecken und in saubere Schraubgläser füllen. 
  • Hält im Kühlschrank mindestens 6 Wochen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen