Mittwoch, 25. Juli 2018

Ein Kochbuch, ein Rezept: "Entlang der Küste" & Tian de sardines - Kartoffelgratin mit Sardinen

"Entlang der Küste" aus dem Münchner Sieveking Verlag ist eigentlich viel mehr als ein Kochbuch, sondern eher eine Art kulinarische Kulturgeschichte der Küstenregionen Ligurien, Südfrankreich und Katalonien. Was sind die Gemeinsamkeiten? Die Unterschiede? Lucio Galletti ist in Italien geboren, verliebte sich in eine australische Rucksacktouristin und folgte ihr ins Land der Kängurus. Dort eröffnete er ein Restaurant mit Kunstgalerie, das schon viele Preise gewinnen konnte und lernte den Journalisten und Autor David Dale kennen, der ihn für dieses Projekt gewinnen konnte.

Galletti machte sich also auf die Suche nach den typische Gerichten der Regionen, Dale probierte und grub die passenden Geschichten dazu aus. Heraus gekommen ist ein wunderbares Buch, das gleich Lust macht, genau diese Genussreise auch zu unternehmen. Es ist auch eine kulinarische Entdeckungsreise durch das Reich des Olivenöls, das die alten Griechen mitgebracht hatten und ohne das der typischen Küche jede Grundlage fehlen würde.

Aufgeteilt ist das Buch in die Kapitel "Ursprünge & Essentials", das geht es um Warenkunde und Zutaten, "Saucen & Dips", "Snacks & Vorspeisen", Salate, Pasta & Reis, Brot & Pizza, Suppen & Eintöpfe, Desserts & Gebäck und "Einfach Genüsse", daraus stammt das folgende Rezept. Nicht nur die Gerichte sind wunderbar abgelichtet, sondern es finden sich auch tolle Fotos der typischen Landschaften, der Städte und seiner Bewohner in dem Buch.

Tian de sardines - Tegame di sardine - Kartoffelgratin mit Sardinen



Und das braucht man (für 3 Personen):


  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 3 Tomaten, die Samen entfernt, in Würfel geschnitten
  • 2 kleine Rosmarinzweige, die Blätter abgezupft und gehackt
  • 600 g frische Sardinen, filetiert und auseinander geklappt (ich habe nur Sardellen bekommen, geht genauso gut, das Säubern und Filtieren macht halt mehr Arbeit)
  • 1 EL fein gehackte Petersilie
  • 1 EL fein gehackter frischer Oregano
  • Meersalz
  • 2 EL Pinienkerne
  • 3 EL Paniermehl
  • 80 g kleine schwarze Oliven ohne Kern


Und so geht's:


  • Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden
  • Knoblauchzehe halbieren und eine hohe Auflaufform damit ausreiben
  • etwas Olivenöl hineingießen und die Form schwenken, um es gleichmäßig zu verteilen
  • die Hälfte der Tomatenwürfel in der Form verteilen, ein Drittel des Rosmarins darüberstreuen und die Kartoffelscheiben darauf verteilen
  • mit etwas Öl beträufeln und für 30 Minuten in den Backofen schieben
  • Sardinen gründlich waschen, Köpfe und Gräten entfernen und auf den Kartoffeln verteilen
  • mit Petersilie und Oregano bestreuen und mit etwas Salz würzen
  • die restlichen Tomaten darauf verteilen, mit etwas Öl beträufeln und den übrigen Rosmarin, die Pinienkerne und das Paniermehl darüber streuen
  • Form wieder in den Ofen schieben und weiter 15 Minuten backen
  • unmittelbar vor dem Servieren mit den Oliven bestreuen und warm servieren


Bon appétit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen